Buchvorstellung Archives - Karin Lassen

Grenzenlose Intrigen – Tod in Alepochori

In „Grenzenlose Intrigen“ begleiten wir den pensionierten Pforzheimer Kriminalhauptkommissar mit Sonderermittlerstatus Peter Wellendorf-Renz und seinen Hund Trollinger in den Griechenlandurlaub. Dort lernen wir seine spätere Lebensgefährtin Tula und ihren Sohn Georgios Diamantopoulos, Kommissar bei der Athener Polizei, kennen, verlieben uns in die Landschaft der Korinther Bucht, bestaunen einige Sehenswürdigkeiten und fiebern – wie sollte es

Nachtzeit – Erzählungen aus Traum und Wirklichkeit

Wie wäre es mit Nachtzeit auf dem sonnigen Balkon? Die Aussichten für das Wochenende sind verheißungsvoll. Ausflüge sind eher tabu, doch mit diesem schön gestalteten Buch und seinen Erzählungen aus Traum und Wirklichkeit kann man der harten Wirklichkeit eine Weile entrücken. Gönnt der Seele etwas Balsam und taucht ein in 12 zauberhafte Geschichten zum Träumen,

„Schwarze Villa“ – Wohliger Nervenkitzel in und um Pforzheim

„Sander… Sander?“ Er antwortete nicht. Es klirrte, hörte sich nach zu Bruch gehendem Glas an. „Sander! Verdammt, was ist da los?“ Es tutete im Hörer, das Gespräch war beendet. Was ging da vor in der denkmalgeschützten Villa, die der Immobilienmakler und Künstler Kai Sander kurzerhand in ein vorübergehendes Kunstobjekt verwandelt und damit den Zorn rechtschaffener

Literatur mit Genuss – Herbstlesung am 09.10.2019

Herbstlesung aus der Reihe „Literatur mit Genuss“. Im Mittelpunkt des Abends stehen Neuentdeckungen aus unabhängigen Verlagen, die man unbedingt gelesen haben sollte. Freuen Sie sich auf besondere Schätze aus dem Argument-Verlag, dem Conte-Verlag und dem Fehnland-Verlag. Gehen Sie mit auf literarische Entdeckungsreise am 09.10.2019 um 19.30 Uhr in der Buchhandlung Waldkirch, Hauptstraße 69a, 68259 Mannheim-Feudenheim.

Lesung „Eine Möhre auf Weltreise“

Buchvorstellung „Eine Möhre auf Weltreise“ am Stand vom Waldkirch-Verlag in Halle 16 auf dem Mannheimer Maimarkt: Den Kopf voller Ideen und einen ausgefeilten Businessplan in der Tasche betritt die Autorin persönliches und bürokratisches Neuland. Ihr Konzept: eine Kombination aus Einzelhandel und Gastronomie. Hochwertige Bioprodukte, ausgewählte Feinkost und außergewöhnliche Gewürze im Regal, kleine, handgefertigte Köstlichkeiten aus

Lesung „Eine Möhre auf Weltreise“

Buchvorstellung „Eine Möhre auf Weltreise“ am Stand vom Waldkirch-Verlag in Halle 16 auf dem Mannheimer Maimarkt: Den Kopf voller Ideen und einen ausgefeilten Businessplan in der Tasche betritt die Autorin persönliches und bürokratisches Neuland. Ihr Konzept: eine Kombination aus Einzelhandel und Gastronomie. Hochwertige Bioprodukte, ausgewählte Feinkost und außergewöhnliche Gewürze im Regal, kleine, handgefertigte Köstlichkeiten aus

Lesung „Eine Möhre auf Weltreise“

Buchvorstellung „Eine Möhre auf Weltreise“ am Stand vom Waldkirch-Verlag in Halle 16 auf dem Mannheimer Maimarkt: Den Kopf voller Ideen und einen ausgefeilten Businessplan in der Tasche betritt die Autorin persönliches und bürokratisches Neuland. Ihr Konzept: eine Kombination aus Einzelhandel und Gastronomie. Hochwertige Bioprodukte, ausgewählte Feinkost und außergewöhnliche Gewürze im Regal, kleine, handgefertigte Köstlichkeiten aus

Lesung „Eine Möhre auf Weltreise“

Buchvorstellung „Eine Möhre auf Weltreise“ am Stand vom Waldkirch-Verlag in Halle 16 auf dem Mannheimer Maimarkt: Den Kopf voller Ideen und einen ausgefeilten Businessplan in der Tasche betritt die Autorin persönliches und bürokratisches Neuland. Ihr Konzept: eine Kombination aus Einzelhandel und Gastronomie. Hochwertige Bioprodukte, ausgewählte Feinkost und außergewöhnliche Gewürze im Regal, kleine, handgefertigte Köstlichkeiten aus

Interview im Morgenmagazin des SWR

Interview im Morgenmagazin des SWR im gläsernen Studio auf dem Mannheimer Maimarkt zur Geschichte der Aroma Station, beschrieben im jüngst erschienen Buch „Eine Möhre auf Weltreise“. Live vor Ort oder im Maimarktradio zu erleben.  

Bitteres Ende – schwieriger Anfang

Nachlese zur Buchvorstellung in der Christuskirche am 22.03.2019 80 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs erinnern sich 88 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die in den Jahren 1933 bis 1955 Kinder oder Jugendliche waren, an das, was ihnen und ihren Familien in dieser Zeit widerfahren ist. Dr. Brigitte Hohlfeld hat ihre Erlebnisse in „Bitteres Ende – schwieriger