Alltägliches und Aufregendes Archives - Karin Lassen

Pasta Neapolitana

Pasta Neapolitana oder das Geheimnis des Nudelwassers Wer schon einmal angstschlotternd im Krankenzimmer auf das Erscheinen der Pfleger*innen wartete, die mit Blutdruckmessgerät, Flügelhemdchen und Beruhigungspille bewaffnet den Patienten auf die bevorstehende OP vorbereiten, weiß, es gibt wesentlich angenehmere Aufenthaltsorte und Situationen im Leben. Wer aber wie ich das Glück hat(te), das Zimmer mit einem ebenso

Kräuterschmarrn

Kräuterschmarrn – her mit den Frühlingskräutern! Kaiserschmarrn kennen und lieben nicht nur die Österreicher – aber  Kräuterschmarrn? Und wieso eigentlich „Schmarrn“? Um den Kaiserschmarrn ranken sich etliche Legenden. Eine davon besagt, dass eine neue (optisch missglückte) Dessertkreation des Hof-Pâtisseurs, zubereitet aus Omelette-Teig, keine Gnade vor den kritischen Augen der Kaiserin Sissi fand, woraufhin sich Kaiser

Zwiebelbrot amerikanisch

Einfach köstlich – Zwiebelbrot (onion bread) auf amerikanische Art. Der Teig aus Weizen-, Weizenvollkornmehl, Trockenhefe, Frischkäse, Wasser, Salz und Zucker wird nach dem Ausrollen mit einer Zwiebelbutter bestrichen. Bereits beim Backen knurrt der Magen, so aromatisch duftet es aus dem Ofen… Wochenend und Sonnenschein Schönes Wetter lädt bekanntlich zum Grillen ein. Geht auch in Corona-Tagen,

mousse au chocolat – denn Schokolade macht glücklich

mousse au chocolat gehört seit Urzeiten zu meinen Lieblingsdesserts. Selbst zubereitet hatte ich diesen fluffigen Traum aber noch nie. Zu groß der Respekt vor den komplizierten Wasserbad-Anweisungen und Missgeschick-Warnungen. Alles Humbug. Mit diesem Rezept klappt es – ganz ohne Wasserbad und sonstige Gefahrenquellen. Garantiert. Und der angenehme Nebeneffekt: während der Kühlzeit (1,5 bis 2 Stunden)

Gemüsepuffer in Corona-Zeiten

Gemüsepuffer sind die Rettung, wenn das Gemüsefach des Kühlschranks einer dringenden Leerung bedarf. Kommt bei uns nicht allzu oft vor, doch in den letzten Tagen waren wir träge und zogen Pizza oder belegte Brote der gesunden Küche vor. Jaja, das passiert jedem einmal. Vor allem in diesen kontaktarmen Corona-Zeiten, die gelegentlich etwas Antriebskraft kosten. Kennt

Apple Crostata fürs Gemüt

Eine Woche haben wir bereits tapfer die Regeln eingehalten, Abstand zueinander gewahrt, schweren Herzens auf die Grünanlagen verzichtet, Kontaktverbote akzeptiert – Zeit für eine Belohnung, hier kommen Apple Crostata fürs Gemüt! Mehlstaub in der geputzten Küche? Jaja, in diesen Corona-Zeiten dürften nun sämtliche Küchen vor Sauberkeit blitzen und strahlen. Doch etwas Mehlstaub schadet nicht, also

Muffins statt Buchmesse

Eigentlich würde ich jetzt gerne von meiner Lesung auf der Buchmesse in Leipzig erzählen. Dort hätte ich nämlich am 12.03. um 11.30 Uhr im Literaturcafé in Halle 4 Stand B 600 aus meinem gerade fertiggestellten Manuskript „Sei tapfer im Leben“ lesen sollen. Kaum zu glauben, dass dies gerade mal knapp eine Woche her ist. Tatsächlich

Mamas Wurstsalat – und warum er es nie in einen Foodblog schaffen wird

Ich habe es nicht so mit Traditionen. Die, die wir daheim pflegen, lassen sich vermutlich an einer Hand abzählen. Und man wird nicht einmal alle hierfür vorgesehenen Finger brauchen. Bei uns gibt es zum Beispiel weder Geburtstagskerzen (der Anzahl an Kerzen geschuldet) noch die dazugehörige Torte (wobei wir Torte wirklich gerne essen). Erst recht keine

Ach Du liebe Zeit!

Da nimmt man sich vor, zeitnah von aufregenden, wegweisenden oder schlicht und ergreifend schönen Ereignissen zu berichten, nur um festzustellen, dass sie schon wieder wie im Fluge vergangen ist, die Zeit. Von „zeitnah“ kann dann kaum noch die Rede sein, wobei – was sind schon acht Wochen, bedenkt man, dass unsere Erde bereits seit rund