Frag nach Mario

Frag nach Mario!

„Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.“ Treffender hätte uns der Autor Gerd Schäfer kaum in diese gleichermaßen einfühlsame wie unterhaltende Geschichte einführen können, als mit diesem Nietzsche-Zitat. Es erwarten uns 240 Seiten voller Überraschungen und Erkenntnisse, die uns „Frag nach Mario“ nur sehr ungern aus der Hand legen lassen.

„Wie geht es dir? Laura stockte. Völlig verwirrt musterte sie diese vier unscheinbaren Worte. Sie versuchte sich daran zu erinnern, wann zuletzt irgendjemand diese Worte zu ihr gesagt und eine ernsthafte Antwort erwartet hatte. Sie konnte sich nicht mehr daran erinnern.“

Eine (Seelen-)Reise voller Überraschungen und Erkenntnisse

Frag nach MarioMit diesen wenigen und dabei so wertschätzenden Worten beginnen die unglückliche Laura und der geheimnisvolle Mario eine E-Mail-Korrespondenz, die Laura die Augen öffnet und ihr Raum zum Nachdenken schenkt. Über die Gegenwart, die Vergangenheit, ihre Ziele, ja ihr Leben. Nach und nach beginnt sie zu hinterfragen, Alltag und Perspektiven zu verändern und dabei eine erstaunliche Wandlung zu vollziehen.
Dazu trägt maßgeblich die Reise, auf die sie Mario schickt, bei. Sie trifft Menschen, denen sie unter normalen Umständen nie begegnet wäre, wird mit Realitäten konfrontiert, die ihre eigene Wirklichkeit in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen. Ihre Reise an unbekannte und vertraute Orte ist auch eine Reise in ihr Inneres, auf der sie etliche positive Ideen für Leben sammelt.
Am Ende dieser bemerkenswerten Reise muss Laura eine wichtige Entscheidung treffen. Wird es ihr gelingen?

Begleiten Sie Laura auf ihrem Seelen-Roadtrip und staunen auch Sie, worauf es im Leben letztlich ankommt.

Der Autor

Gerd Schäfer (geb. 1974) lebt mit Frau und zwei Kindern im nördlichen Rheinland-Pfalz. Schreiben, fotografieren und malen sind das kreative Pendant zu seinem Büroalltag und sein Weg zu innerer Harmonie und Zufriedenheit. Wer seine Bücher liest, wird feststellen, dass ihm dies vortrefflich gelingt.
„Frag nach Mario“, dieses wunderbare Roadmovie zwischen zwei Buchdeckeln, ist sein zweiter Roman nach der humorvollen Erstveröffentlichung „Mein kleiner Alien – Auf der Suche nach des Pudels Kern“ und dem Theaterstück „Superhorst und die fantastischen Zweieinhalb“.

„Frag nach Mario“ von Gerd Schäfer
Taschenbuch, erschienen im Pinguletta-Verlag
ISBN 978-3-948063-09-2
240 Seiten
12,90 €

Unbedingt lesen!

Findet auch die Grafschafter Zeitung, die diese Buchbesprechung in ihre Ausgabe 17/2020 aufnahm. Autor und Verlag sagen Danke!

Frag nach Mario, Grafschafter Zeitung 17/2020