Schwarze Villa – Wohliger Nervenkitzel in und um Pforzheim

„Sander… Sander?“ Er antwortete nicht. Es klirrte, hörte sich nach zu Bruch gehendem Glas an. „Sander! Verdammt, was ist da los?“ Es tutete im Hörer, das Gespräch war beendet.

Schwarze Villa aus dem Pinguletta VerlagWas ging da vor in der denkmalgeschützten Villa, die der Immobilienmakler und Künstler Kai Sander kurzerhand in ein vorübergehendes Kunstobjekt verwandelt und damit den Zorn rechtschaffener Pforzheimer Bürger auf sich gezogen hatte? Peter Wellendorf-Renz, pensionierter Kriminalhauptkommissar mit Sonderermittlerstatus ist von Sanders nächtlichem Anruf alarmiert und nimmt in Begleitung seines respekteinflößenden Staffordshire Bullterrier Trollinger die Ermittlungen auf. Die führen ihn in das Pforzheimer Geschehen während des zweiten Weltkriegs und auf die Fährte eines düsteren Familiengeheimnisses. Dabei erfährt der Leser so manches über die Geschichte der Schmuckindustrie und begleitet das Ermittlerteam auf seiner Spurensuche in die nähere Umgebung, z.B. auf den Sommerberg in Bad Wildbad und ins Naturschutzgebiet Kaltenbronn, das Hochmoor mit seinem urwüchsigen Bannwald, in dem sich ein Teil des Rätsels Lösung verbirgt.

Ein spannender Lesegenuss für lange Nachmittage oder Abende, der Lust darauf macht, die Region rund um Pforzheim (wieder) zu entdecken.

Erhältlich ist die „Schwarze Villa“ direkt ab Verlag unter www.pinguletta.de, beim Pinguletta-Kooperationspartner www.klotz-verlagshaus.de, über Amazon und bei den Buchhandlungen in der Umgebung, die ihre Kunden beliefern: Thalia Pforzheim, Lettera Birkenfeld, LiteraDur Remchingen, Uwe Mumm Pforzheim, Buch Elser Mühlacker.

ISBN 978-3-948063-01-6, Taschenbuch für 12,90 €
ISBN 9783948063023, eBook für 7,90 €

Dieser Buchtipp ist am 02.04.2020 auch in den Gemeindenachrichten Keltern erschienen. Der Pinguletta Verlag wünscht allen Lesen spannende Unterhaltung!

Lust auf weitere Abenteuer mit Peter Wellendorf-Renz und seinem Hund Trollinger? Dann unbedingt auch Grenzenlose Intrigen – Tod in Alepochori lesen. Dort entdecken Welle und Trollinger in Griechenland einen toten Taucher an einem recht ungewöhnlichen Ort für eine Leiche…