Apple Crostata fürs Gemüt

Apple CrostataEine Woche haben wir bereits tapfer die Regeln eingehalten, Abstand zueinander gewahrt, schweren Herzens auf die Grünanlagen verzichtet, Kontaktverbote akzeptiert – Zeit für eine Belohnung, hier kommen Apple Crostata fürs Gemüt!

Mehlstaub in der geputzten Küche?

Jaja, in diesen Corona-Zeiten dürften nun sämtliche Küchen vor Sauberkeit blitzen und strahlen. Doch etwas Mehlstaub schadet nicht, also ran an die Vorräte. Das Gute an diesem Rezept, während der Ruhephasen für Teig und Apfelschnitze reicht die Zeit gerade aus, um die Küche wieder auf Vordermann zu bringen. Ihr werdet sehen, jedes Mehlstaubkörnchen, Zuckerkrümelchen oder benutztes Küchenutensil ist verschwunden, noch bevor die kleinen Kuchen im Ofen sind. Also ans Werk, die Mühe lohnt sich und unsere knusprigen Apple Crostata werden erheblich strahlendere Gesichter hervorrufen, als es jede noch so saubere Küche kann.

Amerikanische Maßeinheiten

Im Rezept werden amerikanische Maßeinheiten, nämlich cup, teaspoon und tablespoon, verwendet. Wer nicht über die entsprechenden Messbecher und -löffel verfügt, hier gibt es eine praktische Umrechnungstabelle zum Ablesen und Ausdrucken.

Rezept Apple Crostata

Ich verwende kleine Tarteförmchen à 12 cm Durchmesser. Die Mengenangaben reichen für 6 dieser Förmchen aus. Die Abkürzung TBSP bedeutet tablespoon (entspricht einem Esslöffel), TSP steht für teaspoon (entspricht einem Teelöffel).

Zutaten Teig:
3 cup Mehl
1/2 TSP Salz
1/2 TBSP Zucker
2/3 cup Raps- oder Sonnenblumenöl
3/4 cup kaltes Wasser
etwas Zucker zum Bestäuben vor dem Backen

Zutaten Apfel-Füllung:
6 kleine oder 3 größere Äpfel, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
2/3 cup Zucker
3/4 cup Wasser + 1/3 cup Wasser extra
1 TBSP Zimt
1 – 1 1/2 TBSP Maisstärke (gewöhnliche Speisestärke, wie z.B. Mondamin)
1 TBSP (15 g) gekühlte Butter in kleinen Stückchen

Zutaten Crumble (Streusel):
1/4 cup zarte Hafer- oder Dinkelflocken
1/3 cup brauner Zucker
1/4 cup Mehl
2 TBSP (30 g) gekühlte Butter in kleinen Stückchen

Zubereitung Teig:
Mehl mit Salz und Zucker vermengen, Öl unterkneten, dann nach und nach das Wasser mit einarbeiten. Der Teig wird so lange geknetet bis eine Kugel formbar wird. Es dauert etwas, er ist zunächst sehr flüssig.
Anschließend in 6 Portionen teilen und in Folie im Kühlschrank 1 Stunde kühlen.

Zubereitung Füllung:
Während der Teig kühlt, wird die Füllung vorbereitet. Hierzu die geschälten und geschnittenen Äpfel mit dem Zucker und 3/4 cup Wasser verrühren. Die Flüssigkeit anschließend in einen kleinen Topf abgießen und zum Kochen bringen.
Stärke in 1/3 cup kaltem Wasser auflösen und in die kochende Flüssigkeit einrühren bis sie eindickt (das geht sehr schnell!). Diese Mischung nun über die Apfelstücke gießen, gut verrühren und 30 Minuten ruhen lassen.

Zubereitung Crumble (Streusel):
Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen, die gekühlte Butter zufügen und so lange kneten bis kleine Streusel entstehen. Im Kühlschrank bis zur weiteren Verwendung aufbewahren.

Ausrollen und füllen:
Apple Crostata ausgerollt und gefülltCrumble auf den Apple CrostataBackofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Die Teigportionen werden jetzt noch einmal mit etwas Mehl durchgeknetet, dann ausgerollt. Sie sollten etwa 3 cm größer sein als das Förmchen. Die Förmchen werden mit etwas Mehl bestäubt, der Teig darüber gelegt und wenn er sich etwas gesetzt hat, leicht angedrückt.
Nun wird die Apfel-Mischung eingefüllt und mit gekühlter Butter getoppt. Anschließend wird der überhängende Teig zur Mitte hin gefaltet, wobei man in der Mitte eine Öffnung lässt.
Auf diese Öffnung werden die Crumble (Streusel) verteilt, leicht angedrückt und mit etwas Wasser und Zucker besprenkelt.

Backen:
Im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) zunächst 15 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180°C – 190°C reduzieren und weitere 40 Minuten backen bzw. bis die Kruste golden ist und die Füllung kocht.

Apple Crostata genießen:
Apple Crostata mit SahneWarm oder kalt, mit einem Klecks Sahne oder ohne. Außen knusprig, innen saftig – Apple Crostata schmecken wunderbar und sorgen für ein sonniges Gemüt – auch (und vor allem) an eher trüberen Tagen.

Guten Appetit!

Übrigens: Diese Apple Crostata gab es auch gelegentlich in der Aroma Station, das Rezept hatte ich allerdings nie verraten… Andere Rezepte aus der Aroma Station gibt es im Buch Eine Möhre auf Weltreise, erschienen im Verlag Waldkirch und erhältlich über den Buchhandel (ISBN 978-3-86476-118-8), z.B. bei der Verlagsbuchhandlung Waldkirch in Mannheim (Abholfenster und Lieferservice) oder gerne direkt bei mir (per Email bestellen). Autoren müssen ja auch irgendwie leben…